Die Innenwelt der Außenwelt

Autor: Georg Habs

Die Kinder-Luftbrücke

Am 17. August 1953 lief erstmals eine Großaktion an, die Kindern aus West-Berlin zu einem Ferienaufenthalt in Westdeutschland verhalf. Nicht…

Modemix

Die Deutschen hielten in Sachen Mode lange an ihren Traditionen fest. Bis Ende der 1950er Jahre galt die Regel »Mann…

Inneneinrichtung

Amerikanische Wirklichkeit und deutsche Träume… Die Wohnungen in den amerikanischen Siedlungen waren voll möbliert. Ob Kommode, Bett, Tisch, Regal oder…

Easy Living in Germany

Die Wirklichkeit sah vielfach anders aus. Was auch immer Deutsche von den Amerikanern, ihren »Housing Areas«, ihrem Lebensstil sahen und…

Zweite Verkehrssprache Englisch

Seit Kriegsende hatten die Amerikaner in Wiesbaden die Macht, aber die wenigsten von ihnen waren der deutschen Sprache mächtig. Die…

Das Amerika-Haus

Zwischen 1933 und 1945 wurden Jung und Alt auf allen verfügbaren Medienkanälen mit NS-Propaganda eingedeckt. Den menschenverachtenden Charakter dieser Botschaften…

Der Marshallplan

Der amerikanische »Marshallplan« sollte dem geschundenen Europa wieder auf die Beine helfen. Dem entspricht die offizielle Bezeichnung »European Recovery Programm«…

Der amerikanische Einmarsch

Als die amerikanischen Truppen am 27. März 1945 in Richtung Wiesbaden vorrückten, trafen sie auf keinerlei Widerstand. Die Wehrmacht sowie…

The Big Lift

Die Luftbrücke nach West-Berlin diente der Versorgung der Stadt während der sowjetischen Blockade des Transitverkehrs. Insgesamt wurden von Juni 1948…

Central Collecting Point

1945 richtete die Abteilung »Monuments, Fine Arts and Archives« der US-Armee sogenannte »Central Collecting Points« (CCPs) ein. In diesen Sammelstellen…

Kopf, Herz und Körper

Das amerikanische GYA-Programm … Deutschen Kindern und Jugendlichen dienten Trümmergrundstücke als Abenteuerspielplatz. Ein eigenes Leben hatten sie jedoch kaum. Vor…

Hand in Hand

Am 31. März 1945 rückten die amerikanischen Kampfverbände aus Wiesbaden ab und wurden durch Einheiten ersetzt, die sich um die…

Hast du Töne!

Zu Beginn der Besatzungszeit hieß es: »Rundfunkgeräte abgeben!« Ersatz war aufgrund eines Verkaufsverbots kaum zu beschaffen. Der von Max Grundig…

Rundumversorgung bei vollem Sold

US-Militärs und ihre Familien fanden in abgeschotteten amerikanischen Quartieren alles vor, was man zum Leben braucht – möblierte Unterkunft, Dienstbekleidung…

Deutsche Grenzgänger

Frauen und Männer, die bei den Amerikanern einen »Job« als Zivilangestellte ergatterten, waren fein raus: Sie hatten Lohn und Brot…

Beseitigung der Wohnungsnot

In Wiesbaden war 1945 fast jeder Zehnte ohne feste Bleibe. Von insgesamt 170.000 Räumen galten 11.000 als »zunächst nicht bewohnbar«….

Feinde, Sieger und Befreier

„… etwas Besseres als den Tod findest du überall!“ Das Kriegsende gewährte den deutschen Überlebenden das Ende von Bombardements, Vernichtung…

Deutsches Geld aus Übersee

Die Währungsreform Die unter dem Vorsitz von Ludwig Erhard vom deutschen »Wirtschaftsrat des Vereinigten Wirtschaftsgebietes« 1947 gegründete »Sonderstelle Geld und…

Schulspeisung

1948 verdankten in Hessen etwa 400.000 Kinder und Jugendliche der Schulspeisung eine unverzichtbare Ergänzung ihrer Kalorienzufuhr. Suppe, Eintopf, Reis- und…

Frischluft und Käseglocke

Was aus der amerikanischen »Community« nach außen drang, versetzte viele – insbesondere jüngere Deutsche – in Aufbruchsstimmung. Sie wollten teilhaben…

Braune Flecken und Persilscheine

Für die amerikanische Militärregierung stellte die Entnazifizierung die Grundvoraussetzung für die Demokratisierung Deutschlands dar – wer sich in der NS-Zeit…

Hungerjahre

Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges gaben die Alliierten Besatzungsmächte ab Mai 1945 Lebensmittelkarten aus – wer schwerer arbeitete, hatte Anspruch…

Stunde Null

Das geflügelte Wort von der »Stunde Null« klingt nach einem »unbelasteten Neuanfang«, nach »reinem Tisch«. 1945 gab es in Wiesbaden…

Elvis und Priscilla

Elvis Presley wurde 1958 zum Militärdienst eingezogen und nach Hessen beordert. Während seiner Militärzeit in Friedberg hatte er sein Nacht-Quartier…

Amerikanische Frauenpower

Es gab – und gibt – weibliche Angehörige des US-Militärs und Frauen, die sich im Auftrag der »USO« (»United Service…

Konzept der Ausstellung

Warum diese Ausstellung? Vor 75 Jahren sind die Amerikaner zu uns gekommen und bei uns geblieben. Seitdem gibt es hier…

Plakat der analogen Ausstellung

Bedingt durch die Pandemie ist unser Ausstellungshaus vorübergehend geschlossen. Bild: Wiesbaden Elementary School 10. Mai 1955; Quelle: Sammlung Dr. John…